Sonntag, 22. Mai 2022

NOTRUF: 112

 

F27 Absicherung VU

Verkehrsunfall
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 279
Einsatzort Details

BAB A7
Datum 14.11.2021
Alarmierungszeit 04:46 Uhr
Alarmierungsart DME
Einsatzleiter Timo Hurlemann
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Rhüden
  • Löschgruppenfahrzeug
  • Tanklöschfahrzeug
  • Einsatzleitwagen
  • Mannschaftstransportwagen
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Drei Jugendliche bei einem Unfall auf der BAB schwer Verletzt.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.45Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 7 zwischen der Raststätte Harz/ West und der Anschlussstelle Seesen ein Verkehrsunfall. Aus bis jetzt ungeklärten Gründen, befuhrt ein mit drei Jugendlichen besetzter Kleinwagen die BAB in südlicher Richtung, als plötzlich das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn in den Böschungsbereich abkommt. Dort fährt der PKW etlichen Meter hinter der Leitschutzplanke entlang, bis das Fahrzeug die Planke berührte. Danach rutsche der Kleinwagen einige Meter auf der Schutzplanke entlang, bis er sich anschließend überschlägt und auf dem Dach zum Liegen kam. Wie durch ein Wunder konnten die drei Insassen sich selbst durch die geborsten Seitenscheiben befreien, zogen sich aber bei dem Unfall zu Teil schwere Verletzungen zu. Die alarmierte Feuerwehr Rhüden sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete sie aus, so dass der Rettungsdienst sicher an der Einsatzstelle die Verletzten versorgen konnte. Die drei eingesetzten Rettungswagen verbrachten die Schwerverletzten Insassen in die Krankenhäuser nach Goslar und Seesen.

Es waren insgesamt 27 Einsatzkräfte mit 7 Einsatzfahrzeugen am Ort.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder