Sonntag, 22. Mai 2022

NOTRUF: 112

 

F20 Personensuche | Drohne

Hilfeleistung
Hilfeleistung
Zugriffe 221
Einsatzort Details

Ildehausen / Harzhorn
Datum 02.12.2021
Alarmierungszeit 09:39 Uhr
Alarmierungsart DME
Einsatzleiter Thomas Bettner
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Rhüden
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Seesener Brandschützer helfen bei Personensuche am Harzhorn

Eigentlich liegt der Unfallort auf Höhe Harzhorn nicht mehr in der Verantwortung der Seesener Brandschützer. Doch von der hiesigen Polizei wurden
sie angefordert, da es im Stadtgebiet die Drohnengruppe gibt. Denn der Unfallfahrer war geflüchtet.
Wie die Polizei meldete, befuhr am vergangenen Donnerstag, 8.45 Uhr, ein 27-jähriger Mann, der sich derzeit in Bad Gandersheim aufhält, mit
einem Transporter als Firmenfahrzeug, die B 248 aus Richtung Ildehausen kommend in Richtung Echte. In Höhe der Gedenkstätte Harzhorn kam
der 27-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, und prallte gegen einen Straßenbaum. Hierdurch zog sich der 27-Jährige 
Verletzungen im Kopfbereich zu. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten am Unfallort konnten diese jedoch kein Unfallopfer antreffen,
da sich dieser fußläufig, unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Daraufhin wurde die Drohnengruppe der Feuerwehr Seesen und Seesens Stadtbrandmeister
Jürgen Warnecke zur Amtshilfe gerufen. Das Unfallopfer hätte sich durchaus auch noch in unmittelbarer Nähe aufhalten und sich in einer Notlage befinden können.
Zunächst sicherten sie die Unfallstelle ab. Doch der Schneefall machte den Plänen, das Areal mittels Drohne zu überfliegen und so abzusuchen, einen Strich durch die
Rechnung. Daraufhin blieb den acht Seesener Brandschützern und der Polizei nur die Suche zu Fuß. Nach gut zwei Stunden intensiver Suche brachen sie das Ganze ob.
Wie die Polizei mitteilte, führten weitere Ermittlungen in der Folge zu dem benannten 27-Jährigen, der im Rahmen der weiteren Maßnahmen aufgesucht wurde.
Hierbei konnte festgestellt werden, dass dieser erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Da nicht festgestellt werden konnte, ob bei dem 27-Jährigen die alkoholische Beeinflussung bereits zum Zeitpunkt der Unfallverursachung vorgelegen hat, mussten zur Errechnung des Alkoholgehaltes im Blut zwei Blutproben entnommen werden. Der 27-Jährige hat sich durch den Unfall leicht verletzt. Die Schadenshöhe an dem Kraftfahrzeug und dem Straßenbaum kann bislang noch nicht beziffert werden, heißt es dazu abschließend im Polizeibericht.

Bericht: Seesener Beobachter